Migration 

Migration ist eine Tatsache in unserer Gesellschaft, die sich in der heterogenen Bevölkerungsstruktur wiederspiegelt. Die Vorstellung von Migration als Ausnahme ist nicht realistisch, denn in der Schweiz wohnen über zweieinhalb Millionen Personen mit einem Migrationshintergrund. Das sind 37,2 % der gesamten Wohnbevölkerung der Schweiz. Angesichts dieser Tatsache ist es wichtig, das Potenzial der Migration in der Schweiz anzuerkennen und zu nutzen. Eine erfolgreiche Integration aller Bevölkerungsgruppen und ein gestärktes Zusammenleben sind kein Zufall. Dies bedingt eine aktive und vorurteilsfreie Willkommenskultur, einen barrierefreien Zugang zu allen gesellschaftlichen Bereichen und guten Integrationsförderangeboten.  

Diskriminierungsschutz

Integration betrifft nicht nur Ausländerinnen und Ausländer oder Menschen mit Migrationshintergrund sondern alle in der Schweiz wohnenden Bevölkerungsgruppen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Pass, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Alter, sexueller Orientierung oder etwaiger Beeinträchtigung. Diskriminierung hindert die Integration und schwächt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Strukturelle Barrieren, gesellschaftliche Ausschlussmechanismen und diskriminierende Einstellungen gehören nicht zu einer gerechten Gesellschaft. Ein aktives und konsequentes Handeln sowie ein langfristiges Engagement von allen Seiten der Gesellschaft sind gefordert, um Diskriminierung abzubauen sowie Chancengleichheit und Gleichberechtigung zu fördern und zu stärken.    

Diversity / Vielfalt

Unsere Gesellschaft ist vielfältig und von vielfältigen Erfahrungen, Lebensformen und –vorstellungen geprägt. Diese Vielfalt anzuerkennen und respektvoll adressieren zu lernen, entfaltet ein Potenzial, das positiv genutzt und gefördert werden soll. Eine Gesellschaft, die eine wertschätzende Haltung und eine kritische und sachliche Selbstreflexion gegenüber den Gemeinsamkeiten und Unterschieden aller Bevölkerungsgruppen hat, ermöglicht Chancen, wirkt Diskriminierung entgegen sowie verbessert den Zusammenhalt und das Zusammenleben.